Texte: Gesundheit

 

"Ich bin so sauer"

In unseren Coachings und Trainings treffen wir immer häufiger auf Menschen, die (auch) körperlich aus dem Gleichgewicht geraten sind. Die normale Fähigkeit eines gesunden Körpers, sich auf die verschiedensten Anforderungen mit Selbstregulation einzustellen, ist dann eingeschränkt. Die vielleicht wichtigste körperliche Grundlage dafür ist das Säure/Basen-Gleichgewicht. Unser modernes Leben mit hoher Anspannung, eher wenig Schlaf und nicht ausgewogener Ernährung bringt es durcheinander.  

Meist leben wir mit einem Säureüberschuß, der so gut wie alle Gewebeformen belastet und sich vor allem auf Haut, Gelenke und Magen ungünstig auswirkt. Dieser Säureüberschuß wirkt sich aber auch auf die Stimmung aus. In der Sprache steckt viel Weisheit über psychosomatische Zusammenhänge und so ist ein überwiegend saures Körpermilieu auch mit dem „Sauer-Sein“ verbunden.

Vor einigen Jahren sind wir auf den Mediziner und Facharzt Dr. Ewald Töth gestoßen, der sich mit seinen Forschungen auf das Säure/Basen-Gleichgewicht und den menschlichen Energiehaushalt konzentriert. Die von ihm entwickelte Basen Mineral Mischung (mehr dazu) ist seitdem zu einem Teil meiner täglichen „Selbstfürsorge“ geworden. In meiner Familie und bei Klienten erlebe ich ebenfalls die entlastende und kräftigende Wirkung dieser Mineralsalze. 

Im Laufe der Zeit werden Gelenke und Gewebe entschlackt, immer wieder anfallende Säureüberschüsse neutralisiert und die Mineralstoffdepots aufgefüllt. Davon profitieren vor allem Menschen mit erhöhter körperlicher oder geistiger Belastung, aber auch Kinder in Wachstum und Schulstreß, Frauen in energiezehrenden Lebensphasen (Schwangerschaft, Stillzeit und Wechseljahre) und ältere Menschen.